Skip to main content

Die KTM Group ist für ihre harte Arbeit im Hinblick auf die klassischen führenden Motorräder und Mini Motocross bekannt. Natürlich ist das Haus stets auf die Weiterentwicklung des Portfolios bedacht. Das Konzept des Unternehmens ist so ausgearbeitet, das es eine Strategie des Erfolges ist. Deutlich wird dies an mehr als 30 internationalen Verkaufsniederlassungen. Welche Qualität außerdem in der Arbeit steckt, zeigen die unterschiedlichen Modelle des Unternehmens, die alle ihre individuellen Vorzüge besitzen.

Das Mini-Motocross KTM mit dem Graphic-Kit

Zum Bike gehört bei diesem Mini Motocross ein Graphic, welches sich aus Abziehbildern für die Verkleidung sowie Aufkleber für den Kotflügel zusammensetzt. Ebenfalls sind im Graphic Kit Aufkleber für Produkte wie

  • Kotflügel hinten
  • Kotflügel vorn
  • Schwenkarme
  • Seiten Airbox und
  • untere Gabel.

Das Mini Motocross K+M mit dem Vergaser

Dieses Bike überzeugt durch seine High End Technik, mit der junge Profi zurecht kommt. Bekannt ist das Modell als Gazelle Cross Bike, in das ein 49 ccm Einzylinder-Zweitaktmotor integriert ist. Ausgestattet ist das Modell mit einem verstärkten Sportrahmen in Kombination mit einer Gabel. Neben einem Easy Alu Pull Starter besitzt das Bike einen Sportauspuff, einen Sportluftfilter sowie eine Speziallackierung. Zusätzlich verfügt das Modell über zwei gelochte Scheibenbremsen sowie einen einstellbaren Stoßdämpfer im hinteren Bereich. Zu den weiteren wichtigen Details gehören Elemente wie das Zündschloss mit seinen zwei Schlüsseln.

Das Mini Motocross KTM mit dem tollen Sound

Dieses Bike überzeugt durch einen Sportauspuff, der einen tollen Sound bietet. Als weitere Höhepunkte sind ein Sportgetriebe und ein Sportluftfilter am Crossbike gegeben. Durch die grobe Bereifung der Stollen kommt es zu mehr Gripp. Der luftgekühlte Zweitakter bietet eine Geschwindigkeit von 3,5 PS. Dabei gelangen bleifreies Benzin und ein Zwei Takt Motoröl zum Einsatz. Stabile Crossfussrasten verbinden sich bei dem Modell mit einem Gasgriff. Hier sind Drosselmöglichkeiten in Form von drei Stufen gegeben. Zu den weiteren Höhepunkten gehören Funktionen wie das verstellbares Federbein im hinteren Bereich.

Das mögliche Zubehör für Mini Motocross KTM

Erhältlich ist ein Auspuff, der sich durch eine deutliche Gewichtsreduzierung auszeichnet. Der dB-Absorber besitzt eine Befestigung mit einer herausnehmbaren Schraube. Die saubere Verarbeitung verbindet sich mit hochwertigem Carbon und einem Slip-On Dämpfer. Ferner gibt es Zubehör wie den Racing-Auspuff. Der Anschluss erfolgt an die Abgasbirne. Zur Auslieferung kommt es mit einer Titan-Hülle, die eine angeschweißte Befestigungslasche besitzt. Ergänzt wird das Zubehör durch einen 10teiligen Zylindersatz. Auf Wunsch kann außerdem der Einsatz von einem Renthal Lenker erfolgen.

Der Einstieg in die Zeit mit dem Mini Motocross KTM

Damit vom ersten Moment alles mit dem Bike gelingt, bietet sich ein Kurs für das Kind an. Und Motocross wird gewiss etwas sein, was Kinder von der ersten Minute begeistert. Sofern Kinder den Umgang mit dem Fahrrad beherrschen, lernen sie unproblematisch die Nutzung mit dem Mini Motocross KTM. Zunächst kommt es zu einer Einweisung. Außerdem kommt es zu einer Führung über die Strecke. Nach wenigen Minuten zeigen die Kinder bereits, wie gut sie mit den Maschinen umgehen. Steilkurven und Hügel locken die Kinder aus der Reserve. In der Regel muss ein Mindestalter von mindestens fünf Jahren gegeben sein. Wichtig ist, dass das Kind bei der Beteiligung an einem derartigen Kurs Wechselwäsche, ein Handtuch und eine Sturmhaube mitbringt.

Somit besteht für Ihr Kind die Möglichkeit, gut ausgestattet in das Leben mit dem Mini Motocross KTM. Mit der richtigen Bekleidung erwarten das Kind unvergessliche Erlebnisse.